1/8

SOZIALER WOHNUNGSBAU

WILHELM STRASSE,

NEU-ULM

URBAN 3

01   /   2012

Die östliche Innenstadt Neu-Ulms verfügt über soziale Strukturprobleme: Überalterung, einkommensschwache Bewohner, hohe Fluktuationsraten, Migranten mit Integrationsproblemen. Die Folge sind soziale Entmischungstendenzen und vernachlässigte Straßenräume. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken initiierte EURAPAN 8 in Zusammenarbeit mit der NUWOG – Wohnungsgesellschaft der Stadt Neu-Ulm GmbH einen Wettbewerb zur Modernisierung einer Gruppe von vier Häusern in der Wilhelmstraße, die in den 1920er Jahren erbaut wurden. Grundlage für das Projekt bildet der siegreiche Entwurf unseres Büros. Neben einer energetischen Sanierung wurde eine grundlegende Neustrukturierung der Grundrisse vorgenommen.
Im Sinne einer möglichst guten sozialen Durchmischung der Bewohner entstehen im Erdgeschoss insgesamt vier 4-Zimmer-Familienwohnungen mit direkter Gartenanbindung, während in den Obergeschossen drei unterschiedlich große barrierefreie 3-Zimmer-Wohnungen realisiert werden, ausgesattet entweder mit Balkon zur Südseite oder einem Erker zur Wilhelmstraße. Diese Erker sind nicht nur architektonischer Ausdruck der Modernisierung vielmehr sollen sie – ebenso wie die neuen französischen Fenster– die Kommunikation mit dem Straßenraum fördern.
Der hofseitige Freibereich soll durch seine Ausstattung zu einer weiteren Aufwertung der hier entstehenden Wohneinheiten führen und gemeinschaftliche Aktivitäten der Mieter ermöglichen. Mit seinen insbesondere für Familien und Senioren geeigneten Wohnungen trägt das Projekt in der Wilhelmstraße seinen Teil dazu bei, eine wirtschafliche und nachhaltige Lösung zur Aufwertung des Quartiers.